Stand der Dinge im April

Aktuelles aus Deutschland & der Welt

#woististanbul

Nachdem wir schon im März mit Erschrecken vernehmen mussten, dass die Türkei beschlossen hat, aus der Istanbul-Konvention auszutreten, wurde nun Anfang April bekannt, dass auch unser Nachbarland Polen diesen Schritt angekündigt hat. Was genau ist eigentlich die Istanbul-Konvention? Es handelt sich hierbei um ein Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt, das am 11. Mai 2011 in Istanbul unterzeichnet wurde. Die Istanbul-Konvention definiert Gewalt gegen Frauen und Mädchen als Menschenrechtsverletzung und als Zeichen der Ungleichstellung von Frauen und Männern. In Deutschland ist sie am 1. Februar 2018 in Kraft getreten und ist seitdem geltendes Recht in unserem Land. Nächsten Monat feiern wir das zehnjährige Jubiläum dieses unfassbar wichtigen völkerrechtlichen Vertrags. Umso trauriger ist es, dass wir mitansehen müssen, wie unsere polnischen Nachbarinnen ebenso wie die Frauen in der Türkei sich zukünftig mit einem rückwärtsgewandten Frauenbild und der Einschränkung ihrer Rechte konfrontiert sehen. Dies betrifft natürlich auch alle LGBTQIA+* in besonderem Maße.

Um darauf aufmerksam zu machen, haben eine Gruppe von Frauen gemeinsam mit den Initiatorinnen der Aktion, Isabel Henschen, Maria Schrammen und Vanessa Bell, den Hashtag #woististanbul ins Leben gerufen und ihre persönlichen Statements dazu veröffentlicht, warum die Istanbul-Konvention für die so unfassbar wichtig ist. Zum Beispiel das Statement der Bauingenieurin Fanar Al Hashim: „2015 bin ich mit meinem Mann und meinen beiden Kindern aus dem Irak nach Deutschland geflüchtet. Mir ist wichtig, meinen Töchtern eine sichere, glückliche Zukunft zu bieten. Sie sollen einen sicheren Alltag haben, ohne Gewalt und ohne Angst. Deutschland ist viel sicherer für sie als unsere Heimat. Ich wünsche mir, dass meine Töchter hier aufwachsen und die Istanbul-Konvention umgesetzt wird.“ Wenn du neugierig geworden bist, dann kannst du hier auch noch die anderen Statements lesen und mehr über die Aktion #woististanbul erfahren.

Und auf der Website des Bündnis Istanbul-Konvention erfährst du außerdem alles Wissenswerte zum Thema Istanbul-Konvention.

* LGBTQIA+ ist ein Akronym und steht für Lesbische, Gay (schwule), Bisexuelle, Transgender, Queere, Intersexuelle, Asexuelle/Aromantische und alle anderen, sich selbst der queeren Community zugehörig fühlenden Menschen.